Dorothea Heiss, geb. Czedik-Eysenberg

Dorothea Heiss 2007

Kalksburger Straße 6/6, A-1230 Wien, ÖSTERREICH
Tel. und Fax: 889 75 00

email: dorothea at heisss dot at (wegen vieler Spams bin ich leider gezwungen, meine email in diesem ungewöhnlichen Format anzugeben)

Persönliche Daten:

19.10.1963 Geboren in Wien (Eltern: Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter und Mag. Gerda Czedik-Eysenberg)

10. 4.1992 Heirat mit Hon. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. habil. Michael Heiss

22. 1.1993 Geburt unseres Sohnes Jakob

15. 3.1995 Geburt unserer Tochter Teresa

Ausbildung:

1973-1981 Neusprachliches Gymnasium St. Ursula in Wien-Mauer

1981-1988 Studium der Technischen Informatik an der Technischen Universität Wien

1990/91 Forschungsprojekt an der Boston University (Boston, Mass. USA)

Berufserfahrung:

1989-1997 Alcatel Austria - ELIN Forschungszentrum, Ruthnergasse 1 - 7, A-1210 Wien

1993-1997 Karenz, Arbeit an der Dissertation über Genetic Programming.

1997-1998 EVIS Technologies (Evolutionary Intelligent Solutions), Paniglgasse 19, A-1040 Wien

1999-2000 Konzeption und Durchführung von Computerkursen für Frauen (Windows, Word, Excel, Powerpoint, Internet).

seit 1996 Mitglied des Programm-Komitees verschiedener internationaler Konferenzen:

2000-2003 eudaptics software gmbh, Kupelwieserg. 27, A-1130 Wien

seit 2004 Austrian Research Centers GmbH, 2444 Seibersdorf

Wissenschaftliche Publikationen:

[1] Czedik D.: Eine Diskussionsgrundlage zur Erweiterung von PAMELA um Fuzzy Logic, Interner Bericht des Alcatel-ELIN Forschungszentrums, 1989.

[2] Czedik D., Dorn J., Eder A.: Scheduling in a Steelmaking Plant, Proc. Internat. Workshop on Expert Systems in Engineering, Vienna, 1990.

[3] Czedik D.: Tagungsbericht "Wissensbasierte Systeme: Einsatz in der Prozeßleittechnik", Nachrichten aus dem Christian Doppler Labor für Expertensyst., 15.2.1990.

[4] Czedik D., Salveter S.: An Extensible Language for Representing Expert Knowledge, Tech Report # 91-008, Dept. of Comp. Sc., Boston Univ., 1991.

[5] Czedik D.: A Comparison of the Properties and Concepts of Rule-based Languages, Tech Report # 91-009, Dept. of Comp. Sc., Boston Univ., 1991.

[6] Czedik D.: Status Quo der Wiederverwendbarkeit von Wissensbasen, Künstliche Intelligenz KI 6(1), 1992, S. 27-32.

[7] Czedik D.: Status Quo der Wiederverwendbarkeit von Wissensbasen, Nachrichten aus dem Christian Doppler Labor für Expertensysteme, 15.4.92.

[8] Heiss-Czedik D.: Translation of Knowledge versus Cooperating Knowledge Bases, 10th European Conference on Artificial Intelligence (ECAI), 1992.

[9] Heiss M., Heiss D., Kampl S.: Lernen linear interpolierter Kennlinien (in Deutsch), Automatisierungstechnik at 42(8), 1994.

[10] Heiss-Czedik D.: Is Genetic Programming Dependent on High-level Primitives?, International Conference on Artificial Neural Networks and Genetic Algorithms (ICANNGA´97), Norwich, UK, 1997.

[11] Bajla I., Holländer I., Heiss D., Granec R., Minichmayr M.: Object classification in images for Epo doping control based on fuzzy decision trees, in Electronic Imaging Applications of Neural Networks and Machine Learning in Image Processing IX, Applications of Neural Networks and Machine Learning in Image Processing IX, Vol.5673 San Jose, USA (2005), 0277-786X; 42 S.

[12] Bajla I., Holländer I., Heiss D., Granec R., Minichmayr M.: Two Methods of Band Classification in Epo Images for the GASepo Software, Berichts-Nr. ARC-IT-0122, 2005.

[13] Heiss-Czedik D., Bajla I.: Using Self-Organizing Maps for object classification in Epo image analysis, in Proceedings of the 5th International Conference on Measurement VEDA, 2005, 80-967402-8-8; S. 149 - 154.

[14] Heiss-Czedik D., Bajla I.: Using Self-Organizing Maps for object classification in Epo image analysis, in Measurement Science Review, Vol. 5 (2005), Nr. 2; S. 11 - 16.

[15] Huber-Mörk R., Ramoser H., Penz H., Mayer K., Heiss D., Vrabl A.: Region Based Matching for Print Process Identification, Berichts-Nr. ARC-IT-0165, 2006. 

Buchbeiträge:

[1] Heiss D., Kuchinka B.: SOM-basiertes Customer Behavior Modeling  im Electronic Customer Care, in Salmen S., Gröschel M. (Hrsg.): Handbuch Customer Care – der Schlüssel zur virtuellen Kundennähe, Physica-Verlag, Heidelberg, 2004, 3-7908-0243-3, S. 105 - 120

Patente:

[1] Mayer K., Penz H., Heiss D., Stolc S.: Verfahren zur Ermittlung von Helligkeitswerten, A 833/2005 eingereicht: 13.05.2005

[2] Mayer K., Vrabl A., Heiss D.: Verfahren und Einrichtung zur Prüfung von Gegenständen, A 1049/2005, eingereicht: 21.06.2005, DE 10 2006 027 067.3, eingereicht: 21.06.2006, 502.095, erteilt 15.1.2007

[3] Mayer K., Krattenthaler W., Vrabl A., Penz H., Heiss D.: Verfahren und Einrichtung zur Prüfung von Gegenständen, A 1050/2005, eingereicht: 21.06.2005, DE 10 2006 027 068.1, eingereicht: 21.06.2006

[4] Mayer K., Penz H., Heiss D.: Verfahren und Anordnung zum Abbilden eines Gegenstandes, A 1767/2005, eingereicht: 28.10.2005, DE 10 2006 050 209.4, eingereicht: 28.10.2006

[5] Mayer K., Penz H., Heiss D.: Verfahren zur optischen Prüfung von Gegenständen, A 1875/2005, eingereicht: 17.11.2005, DE 10 2006 053.209.0, eingereicht: 17.11.2006

[6] Huber R., Mayer K., Penz H., Heiss D., Soukup D.: Verfahren zur optischen Prüfung von Gegenständen; A 150/2006, eingereicht: 01.02.2006

[7] Mayer K., Heiss D.: Einrichtung zur optischen Prüfung von Gegenständen; A 1828/2006, eingereicht: 31.10.2006

[8] Heiss D.: Flächensensor; A 76/2007, eingereicht: 15.01.2006

Vorträge:

[1] Heiss D.: Genetic Programming, Technische Univ. Wien, 18. 1. 1994.

[2] Heiss D.: Züchten von Computerprogrammen (Genetic Programming), Österr. Verband f. Elektrotechnik, Wien, 11. 4. 1994.

[3] Heiss D.: Züchten von Computerprogrammen (Genetic Programming), Österr. Verband f. Elektrotechnik, Graz, 16. 6. 1994.

[4] Heiss D.: Fuzzy Logic und Genetic Algorithms, im Rahmen der Vorlesung Kennlinienbasierte Regelung, TU Wien, 28.1.2003

[5] Heiss D.: Self-Organizing Maps im Finanzdienstleistungsbereich, im Rahmen der Vorlesung Schadensversicherungsmathematik, TU Wien, 18.6.2003

[6] Heiss D.: Genetic Programming, im Rahmen der Vorlesung Regelungstechnik - Vertiefung, TU Wien, 6.12.2005